Veranstaltungen
Jetzt
anmelden!

allgemeine Geschäftsbedingungen

1) An- und Abmeldungen

Die Anmeldung für den Tanzkurs erfolgt durch Ausfüllen und Unterschreiben dieses Vertrages, ist verbindlich und wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Der Vertrag kann der Tanzschule per Post zugeschickt oder persönlich ausgehändigt werden. Hierbei ist zu beachten, dass die jeweiligen Daten und die Unterschrift gut lesbar sind. Bei Minderjährigen müssen die Erziehungsberechtigten unterschreiben. Der Vertrag kann immer zu Beginn eines Monats abgeschlossen werden und hat eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten. Die Abmeldung muss mindestens in Textform erfolgen und an die Tanzschule zugesandt oder übergeben werden. Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Quartalsende. Wird der Vertrag nicht fristgerecht gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 3 Monate.

2) Außerordentliche Kündigung

Der Vertrag kann mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende außerordentlich gekündigt werden, wenn: a) ein/e Kursteilnehmer/in aufgrund von Unfall nicht mehr an den Kursen teilnehmen kann und ein entsprechendes fachärztliches Attest vorlegt. b) eine Krankheit vorliegt, die über eine Dauer von 12 Wochen hinaus anhält und mit fachärztlichem Attest nachgewiesen wird. c) eine Preiserhöhung vorgenommen wird. d) bei einem Umzug eine Entfernung von 30 km zur Tanzschule überschritten wird. Rückwirkende Kündigungen sind nicht möglich. Ein Wechsel der Lehrenden und/oder die Verlegung der Räumlichkeiten innerhalb der Stadt Leipzig berechtigen nicht zur vorzeitigen Kündigung des Vertrages oder Kürzung der Monatsgebühr.

3) Ermäßigungen, Preise und Zahlungsmodus

Ermäßigungsberechtigt sind Studierende/Auszubildende/Schüler/innen, Renter/innen sowie Hartz-IV-Bezieher/innen bzw. Leipzig-Pass-Inhaber/innen. Die Ermäßigungsberechtigung ist bei Vertragsschluss vorzulegen und halbjährlich erneut nachzuweisen. Die Zahlung wird jeweils zum 5. eines Monats fällig und ist regelmäßig bis zum Ablauf des Vertrages weiterzuzahlen. Der Kursbeitrag wird monatlich unter Angabe der Gläubiger-ID und Mandatsreferenz mittels SEPA-Lastschrift eingezogen oder ist alternativ unter Angabe der Kundennummer auf Konto IBAN DE23 4306 0967 1215 7662 00 bei der GLS Gemeinschaftsbank eG, BIC GENODEM1GLS zu überweisen. Bei fehlgeschlagenen Lastschriften wird eine Rücklastschrift- und Bearbeitungsgebühr in Höhe von 7,50 € fällig. Der Monatsbeitrag wird auch dann fällig, wenn der/die Teilnehmer/in den Unterricht nicht besucht. Versäumte Stunden können nach Absprache in parallel laufenden Tanzkursen nach- oder vorgeholt werden. Sollte kein Geldeingang verzeichnet werden, behält sich die Tanzschule vor, den/die Teilnehmer/in bis zum Eingang des Geldes vom Unterricht auszuschließen. Damit ist der/die Teilnehmer/in aber nicht von der Pflicht der Zahlung befreit. Bei zwei aufeinanderfolgenden nicht bezahlten Beträgen ist die Tanzschule berechtigt den Vertrag zu kündigen und den Restbetrag des noch laufenden Vertrages sofort zu fordern, da es sich bei der Monatsgebühr um einen gestundeten Beitrag über die Vertragslaufzeit handelt.

4) Wöchentlicher Unterricht

Der/die Teilnehmer/in kann in den angemeldeten Tanzkursen einmal wöchentlich, bei Buchung einer Flatrate beliebig häufig, am Unterricht teilnehmen – insgesamt an 44 Terminen pro Kursjahr. Beginn eines Kursjahres ist das Ende der Sommerferien im Land Sachsen. Für die Inanspruchnahme der 44 Termine ist der/die Teilnehmer/in selbst verantwortlich. Zu bestimmten Zeiten in den Schulferien und an einigen Feiertagen findet kein Unterricht statt. Die Termine, an denen regulär kein Unterricht stattfindet, werden, insofern möglich – insbesondere für die Sommerferien – zu Beginn einer jeden Kursperiode festgelegt und den Teilnehme/innenn schriftlich mitgeteilt. Die Monatsgebühr muss trotzdem weiter bezahlt werden. Die Kursgebühr ist entsprechend berechnet. Vom/von der Teilnehmer/in versäumte Unterrichtsstunden können nachgeholt werden; ein Rechtsanspruch besteht jedoch nicht. Über einen Kündigungstermin hinaus können keine Stunden nachgeholt werden. Versäumte Unterrichtsstunden können nur mit Zustimmung der Tanzschule an Dritte übertragen oder verrechnet werden. Bei Ausfall der Unterrichtsstunden aus Gründen, die die Tanzschule nicht zu verantworten hat, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Monatsgebühr. Die ausgefallenen Stunden können jedoch nachgeholt werden. Der Unterricht wird im Normalfall von zwei Lehrenden gegeben. Krankheits- oder organisatorisch bedingt können einzelne Kurstermine auch nur von einem/r Lehrer/in unterrichtet werden. Die Anzahl der am Kurs teilnehmenden Paare richtet sich nach der Raumgröße, wird jedoch zwölf Paare nicht überschreiten.

5) Vertragspause

Der Vertrag kann bei Schwangerschaft, Krankheit, längerer örtlicher Abwesenheit und ähnlichen Lebenslagen für mindestens zwei bis maximal sechs Monate ruhend gestellt werden. In dieser Zeit wird der Kursbeitrag nicht fällig und ein Besuch der Tanzkurse ist ausgeschlossen. Sollte der Vertrag in der Ruhezeit gekündigt werden, gilt die unter 1) genannte Kündigungsfrist und für die gesamte Ruhezeit wird die Kursgebühr nachträglich vollumfänglich fällig.

6) Datenschutz

Die auf der Anmeldung angegebenen Daten werden elektronisch gespeichert und ausschließlich für die Zwecke der Tanzschule (Teilnehmerverwaltung und Buchführung) genutzt. Im Rahmen dessen können sie Dritten zugänglich gemacht werden. Eine anderweitige Weitergabe findet nicht statt. Auf schriftliches Verlangen informiert Traumtänzer – Tanzschule in Leipzig den/die Teilnehmer/in über die zu dessen/deren Person gespeicherten Daten, berichtigt oder löscht diese. Die Löschung der gespeicherten Daten erfolgt, wenn der/die Teilnehmer/in die Einwilligung zur Speicherung widerruft, oder wenn die Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind oder wenn deren Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Eine Löschung findet nicht statt, falls dieser eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

7) Salvatorische Klausel

Sollten Teile des Vertrages unwirksam oder nichtig sein, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Für diesen Fall verpflichten sich die Parteien, eine wirtschaftlich möglichst nahekommende Ersatzregelung zu finden.

8) Verschiedenes

a) Anschriftsänderungen sind der Tanzschule umgehend mitzuteilen. b) Preiserhöhungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Im Fall einer Preiserhöhung hat der/die Teilnehmer/in allerdings die Möglichkeit den Vertrag innerhalb der unter Ziffer 2 genannten Fristen zu kündigen. Innerhalb der ersten drei Monate nach Vertragsabschluss sind keine Preiserhöhungen
 möglich. c) Gerichtsstand ist Leipzig

Widerrufsrecht

Sollte dieser Vertrag per Fernabsatz getätigt werden, können Sie Ihren Vertrag innerhalb von zwei Wochen widerrufen. Die Frist für den Widerruf beginnt an dem Tag, an dem die Anmeldung in den Wirkungsbereich der Tanzschule gelangt. Die Widerrufserklärung muss in Textform (z.B. Brief oder Postkarte) erfolgen. Der Widerruf muss nicht begründet sein. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Traumtänzer – Tanzschule in Leipzig, Bernd Marks, Lützowstraße 40, 04157 Leipzig. Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufes werden bereits empfangene Zahlungen von uns zurückgewährt. Bereits besuchte bzw. geleistete Tanzstunden werden zu 15,00 € pro 90 Minuten verrechnet. Stand: 01.01.2019